Girih - ganz schön gemustert

Türkische Botschaft in Berlin
Neubau einer Botschaft

Die neue türkische Botschaft im Diplomatenviertel ver-weist gleich auf mehreren Ebenen auf osmanische Architektur. So wurde z.B. für die Kalksteinfassade, das Kupfer-Portal und die Foyerwände aus Glas das tradi-tionelle Girih-Muster neu interpretiert und gestalterisch adaptiert. Neben den Büros für die rund 100 Mitarbeiter nimmt das moderne Gebäude auch einen Festsaal für 1.400 Personen auf. Dieses internationale Projekt haben wir in der Konstellation nsh architekten (Volkmar Nickol, Felipe Schmidt, Thomas Hillig) bearbeitet.
"Eine feste Burg für Erdogan"
"Sie wünschten es sich viel türkischer"

Leistung: LP 1–5
Größe: ca. 15.500 qm BGF
Zeitraum: 2009-2012
Kunde: Republik Türkei / Generalplaner:
ASSMANN BERATEN + PLANEN GmbH