101 Neukölln

101 Neukölln

Umbau und Revitalisierung eines ehemaligen Warenhauses mit Hochgarage

Berlin-Neukölln, 2019

Das 1970 errichtete Objekt im Berliner Stadtteil Neukölln liegt mitten im Sanierungsgebiet des Bezirks. Es umfasst ein ehemaliges Warenhaus zur Karl-Marx-Straße und eine Hochgarage zur Donaustraße. Zu seiner wechselvollen Geschichte gehört, vor wenigen Jahren als eine der ersten Niederlassungen nach der Karstadt-Insolvenz geschlossen worden zu sein. Derzeit stehen rund 60% der Gebäudefläche leer.

Das Vorhaben „101 Neukölln“ umfasst den vollständigen Umbau des sechsstöckigen Gebäudes inklusive des angeschlossenen Parkhauses zu einem multifunktionalen Büro- und Gewerbekomplex. Das als Schlüsselimmobilie im Quartier Karl-Marx-Straße/Sonnenallee ausgewiesene Objekt soll das Neuköllner Zentrum beleben und einen Meilenstein der dortigen Quartiersentwicklung legen.

Um auf die neuen Nutzungsansprüche zu reagieren, wird der ungewöhnliche Bestand bis auf die Grundstruktur entkernt, die alte Gebäudekubatur durch Ausbauten sowie die Fassaden durch Neugestaltung verändert. Die planerische Herausforderung besteht darin, der neuen Quartiersdynamik einen Ort für Kreativgewerbe, New Economy, Lifestyle und Entertainment zu bieten, der als Treffpunkt, Austauschbörse und Erlebnisraum und damit wieder als Marktplatz im eigentlichen Sinn dient. 

Renderings von Realace GmbH

Leistung: LP 3, 5 und 6

Partner: REALACE GmbH

Größe nach Fertigstellung: ca. 30.000 qm BGF plus Tiefgarage; ca. 22.000 qm NGF

Zeitraum: 2017-2019

Kunde: S IMMO AG Germany