Jahnstraße

Jahnstraße

Modernisierung, Sanierung und Nachverdichtung eines Wohnhauses

Berlin-Kreuzberg, 2020

Auf dem Eckgrundstück befindet sich zur Zeit ein unscheinbares Wohngebäude aus der Nachkriegszeit, dessen fünftes Obergeschoss als Staffelgeschoss ausgebildet ist und lediglich ein Viertel der eigentlichen Grundfläche ausmacht. Die Blockrandbebauung der anliegenden Straßenzüge ist an der einen Seite des Bestandsgebäudes durch eine Baulücke unterbrochen.

Das Staffelgeschoss wird zukünftig über die gesamte Grundfläche erweitert und zusätzlicher Wohnraum geschaffen. Die Aufstockung nimmt den dominanten horizontalen Dachabschluss des Bestandes auf und führt diesen mit vertikalen Fassadenelementen und einem prägnanten Attikaabschluss weiter. Als Erweiterung erkennbar wird die Aufstockung farblich und materiell vom Bestandsgebäude abgesetzt, das seinerseits ebenso eine farbliche Neugestaltung erfährt.

Durch einen Teilabbruch des Bestandes wird zudem ein Neubau möglich, der die sehr schmale Baulücke schließt. Durch eine erhöhte Ausbildung der Gebäudeecke und die aus der Flucht ausbrechenden Balkone wird ein städtebaulicher Akzent gesetzt. An der umgebenden Bebauung orientiert, wird die Fassade in Putz ausgeführt und folgen die Fensterformate denen des Bestandes. Die Aufstockung auf dem Bestandsgebäude vermittelt schließlich zwischen den unterschiedlichen Anschlusshöhen.

Leistung: LP 1-7

Größe: 4.471 qm BGF (21 WE, 2 GE neu)

Zeitraum: 2018-2020

Kunde: Ascania I Alpha S.a.r.l.