Nassauische Straße

Nassauische Straße

Neubau eines Wohngebäudes mit 12 Wohneinheiten

Berlin-Wilmersdorf, 2022

Inmitten der gründerzeitlich bebauten Nassauischen Straße und damit mitten im gediegenen Wilmersdorf zeigt sich ein Häuserensemble widerspenstig: Der leicht zurückgesetzte und dann zum größeren Teil auch noch schräg in die ansonsten geschlossene Blockrandbebauung hineingeschobene Gebäuderiegel aus den 1950er Jahren ist ein echter Sonderling im baulichen Gefüge und mithin ein interessanter Abweichler für das Handwerk des Architekten.

Durch einen straßenseitigen Ergänzungsbau wird der Ausreißer zukünftig  deutlicher in sein Umfeld eingebunden. Der Neubau wird wie seine konventionelle Nachbarschaft bis an die Straßenkante reichen und damit das Ensemble visuell stärker in die umgebende Blockrandbebauung integrieren. Seine exponierte Position prädestiniert ihn gleichzeitig für ein selbstbewusstes Äußeres, bei der das metallverkleidetes Mauerwerk mit dem Faltenwurf des Sonnenschutzes korrespondieren und man gemeinschaftlich als „Vorhangfassade“ reüssieren wird. 

Leistung: LP 1-4

Größe: 1.300 m2 BGF / 725 m2 WF (12 WE)

Zeitraum: 2020-2022

Kunde: GFG Gewährleistungsmanagement mbH

Budget: o. A.